Jednofázové (kondenzátorové) motory

série motorů do 500 W

Kondenzátorové motory odpovídají svou stavbou trojfázovým motorům. Používají se pro provoz v jednofázové síti. Pro provoz tohoto motoru je zapotřebí provozní kondenzátor, který standardně dodáváme. Z důvodů snížení hlučnosti jsou tyto motory uspořádány 4-pólově; na požádání mohou být dodány i motory s jiným počtem pólů.

Listujte v katalogu Zašlete dotaz


Aufbau eines Kondensatormotors


Der Aufbau der Kondensatormotoren entspricht, was die verwendeten Komponenten wie Läufer und Ständerpaket betrifft, den Drehstrommotoren. Ein Unterschied beim klassischen Kondensatormotor ist der Aufbau der Wicklung, d.h. die Unterscheidung zwischen Arbeitswicklung und eine Hilfswicklung. Da wie bei Drehstrom keine Phasenverschiebung aus dem Netz zur Verfügung steht, verwendet man in der Regel Betriebskondensatoren, die der Hilfswicklung in Reihe geschaltet sind. Dieser verschiebt die Phasenlage des Stromes in der Hilfswicklung, was zum selbständigen Anlaufen des Motors führt. Eine Variante zur klassischen Arbeits-/Hilfswicklung bildet die Drehstromwicklung mit 3 symmetrischen Strängen, die in Steinmetzschaltung geschalten das Drehfeld eines Kondensatormotors nachbilden kann.


Auch in Sonderspannungen lieferbar


Zum Betrieb dieses Motors ist ein Betriebskondensator nötig, den Heidrive optional mitliefert. Der Kondensatormotor ist wahlweise 2-, 4- oder 8-polig ausgelegt und zeichnet sich vor allem durch die hohe Zuverlässigkeit, Wartungsfreiheit und lange Lebensdauer aus. Besonders erwähnenswert sind auch die zahlreichen Zusatz-Optionen für diesen Motor. Die Anschlussleitungen sind in verschiedenen Ausführungen konfigurierbar und es stehen verschiedene Lackierungen zur Auswahl. Außerdem sind als weitere Optionen Sonderwellen und Sonderflansche möglich. Der Heidrive Kondensatormotor wird standardmäßig mit den Schutzarten von IP00 bis IP67 ausgeführt. Die Standardspannung ist von 115 bis 230 V bei 50/60 Hz festgelegt, auf Anfrage sind auch Sonderspannungen lieferbar. Zudem ist der Kondensatormotor in UL lieferbar. Die Drehrichtung des Motors kann durch Umklemmen des Neutralleiters im Klemmkasten geändert werden. Der Heidrive Kondensatormotor kommt in den verschiedensten Anwendungen zum Einsatz, zum Beispiel als Antrieb für eine Kaffeemühle oder als Antrieb für die Türverstellung. Kondensatormotoren werden immer dort eingesetzt, wo kontinuierliche Drehzahlen bis zu Synchrondrehzahlen (bei 2-poligen Kondensatormotoren 3.000 Umdrehungen pro Minute) benötigt werden und die Sprungantwort auf eine Drehmomenthöhung mit einem Drehzahleinbruch toleriert werden kann. Kondensatormotoren sind kostengünstiger als Synchronmotoren, jedoch durch den erforderlichen Anlaufkondensator in der Regel teurer als Drehstrommotoren.